Autor: Bernd Linnhoff

Havana Social: Ein Fleckchen Kuba in Bangkok

Stellt eure Uhren bitte um 60 Jahre zurück Draußen steht eine Telefonzelle, wie sie den Älteren noch in Erinnerung ist. Erst nach der Eingabe eines fünfstelligen Codes öffnet sich die Tür zur Bar. Mehr wird nicht verraten. Das originelle Prozedere passt zu dieser ungewöhnlichen Tränke.  Um die Jahrtausendwende war ich einige Male in Kuba, meinem Freund und Kuba-Aficionado Siggi sei Dank. Havanna, Santiago de Cuba, Camaguey, Trinidad, Santa Lucia, Isla de la Juventud: unvergesslich. Will ich heute kubanische Karibik erleben, gehe ich in Bangkok in die Sukhumvit Soi 11. Dort, in einer kleinen Sackgasse gegenüber dem Hotel Fraser Suites,...

Read More

Kambodschas Kinder trauern um Beatocello

UPDATE 9. September 2018: Dr. Beat Richner ist tot Nachruf in der Neuen Zürcher Zeitung „Wenn man ein Kind retten kann, dann muss man es retten. Das ist eine simple Entscheidung. Darüber muss man nicht gross nachdenken, dafür braucht`s keine Theorien.“ Dr. Beat Richner Jeden Morgen ab fünf Uhr stehen kambodschanische Mütter mit ihren kranken Kindern rund um den Block. Rund um die fünf Krankenhäuser in Phnom Penh (4) und Siem Reap. Voller Hoffnung, voller Vertrauen. Diese Spitäler, das wissen sie, haben hunderttausenden Mädchen und Jungen das Leben gerettet. Mit modernster Ausrüstung, kostenlosen Behandlungen und Medikamenten. Das Lebenswerk des...

Read More

Zeitreise: Thailand-Trip mit Freunden 2013

Überraschung zum Geburtstag Es war ein Geburtstagsgeschenk und eine große Freude. Gerade mal fünf Jahre waren vergangen, seit Heribert und Angelika ihren Thailand-Besuch avisierten. Und nun – zack – waren sie da. Freund Heri kommt in seinem Job genug herum, ansonsten zieht es ihn nicht in die Ferne. Angelika hingegen will sich die Welt anschauen, und wenn es der Terminkalender erlaubt, schaut Heri eben mit. Fußball verbindet uns, seit wir schnell laufen konnten. Wir waren Gegner bei unserem ersten Spiel bei den Senioren, die Kickstiefel glänzten noch durchgehend schwarz, die Älteren werden sich erinnern. Heri rannte bei der DJK...

Read More

Chiang Mai: One Nimman – same same but different

Südeuropa für Chinas Shopper Nimmanhaemin im Westen Chiang Mais ist nicht nur trendy, sondern hip, wenn nicht gar uber-hip. Das höre ich nun seit gut drei Jahren. Seit wir selbst in Nimman, wie das Viertel der Einfachheit halber heißt, zuhause sind. Jahrelang wurden die Backsteinmauern in unserer Nachbarschaft hochgezogen. Erst in der Endphase wussten wir, was aus dem Riesenbau werden sollte. „Nimman One“, eine Shopping Mall. Eines von nun sechs großen Einkaufszentren der Stadt. Nicht unbedingt mein Thema. In diesem Fall aber gilt: Same same but different. Ein anderes Konzept (halb drinnen, halb draußen), der Mut zur Lücke (Verzicht...

Read More

Cha cha: Das Leben auf dem Thai-Land

Mae Moh: Viel Dorf, viel Natur, viel Kohle Ich kam ein paar Minuten zu spät, Jangs Familie saß bereits auf dem Fußboden und aß. Ich setzte mich dazu. Jangs Mutter stellte mir meinen Nebenmann als ihren Lebensgefährten vor. Der bastelte gerade mit flinken Fingern ein Reisklößchen, schob ein Stück Fisch hinein und reichte es mir. Es sind diese Momente, die in Thailand über Akzeptanz oder Ablehnung eines Farangs, eines weißen Ausländers, entscheiden können. Schon auf einen Meter Entfernung schnupperte ich, wie scharf gewürzt das kleine Stück Fisch war. Akzeptanz hin oder her: Ich vertrage scharfes Essen nicht. Eine diplomatische...

Read More

Der Autor

Nach dem Abschied von meinem Beruf als Sportjournalist und Kommunikationsberater zog ich 2008 von Deutschland nach Thailand. Vier Jahre wohnte ich im elektrisierenden Bangkok, nun lebe ich in Chiang Mai. Thailand ist das ideale Drehkreuz für Reisen in Südostasien, und so bin ich häufig unterwegs, vor allem in Myanmar, Laos, Vietnam, Kambodscha oder Malaysia – wenn ich nicht gerade das Leben in meiner zweiten Heimat genieße.

Auch auf Facebook