Die Zukunft wohnt im dritten Stock

Virtual Reality Cafe Chiang Mai (Foto: Faszination Fernost/B. Linnhoff)

Gerade flog ich noch souverän durchs Häusermeer von New York. Zuvor schwamm ich völlig angstfrei tausende Meter unter dem Meer zwischen Wracks und Riesenkraken. Doch dann lud unser Freund Richard de Falco ein neues Szenario auf den Bildschirm und in mein Headset. Nun stand ich da mit meinem Talent, beide Füße wie angenagelt. Und kam mir ziemlich bescheuert vor.

Planke? Welche Planke?

Zu meinen nackten Füßen ragte eine hellbraune Planke in die frische Luft zwischen wuchtigen Wolkenkratzern, in gefühlten  120 Metern Höhe. Natürlich wusste ich, dass ich in diesem Moment mit beiden Beinen auf grünem Kunststoffboden stand im VRCAFÉ zu Chiang Mai – die Planke existierte nur vor meinen Augen. Und doch konnte ich, gelobt sei meine Höhenangst, keinen Schritt nach vorn machen, hinaus auf diese frei schwebende Planke. Virtualität kann ziemlich real sein.

Meine Frau Toey, mein Neffe Moritz und Freundin Anca lagen sich vor Vergnügen in den Armen. Zumindest hörte es sich unter meinem Headset so an. Sie sahen die Planke auf dem Bildschirm im Hintergrund; sie sahen, wie ich mich mit dem Oberkörper nach vorn quälte, ohne dass die Beine folgten. „Das gibt es doch nicht!“, soll ich gerufen haben. Ich hätte ziemlich unglücklich ausgesehen in diesen Sekunden, hieß es später. Auch figürlich.

Adrenalin-befeuerte Szenarien in einer virtuellen Realität – so verlässt du die reale Welt und trittst ein in das Universum der Simulation.  Dann erlebst du den neuesten heißen Scheiß. Du kannst sogar wählen, in welche Welt du eintauchen willst Horror, Krieg, Sport, das Leben  unter und über dem Wasser.

Virtuelle Realität wird, im Doppelpass mit Künstlicher Intelligenz (KI), unser Leben massiv verändern. Insofern ist Richard de Falco ein Botschafter der Zukunft. Schon in seiner Jugend war der Franzose ein begeisterter Gamer; nun hat der Pionier seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Ich werde Richard und sein VRCAFÉ auf jeden Fall wieder aufsuchen. Damit er mir erneut die nackte Planke anbietet. Vielleicht kann ich so gefahrlos meine Höhenangst loswerden.

Wenn nur die Beine nicht wären.

Richards Restaurant im VRCAFÈ (Foto: Faszination Fernost/B. Linnhoff)

Virtual Reality mit analogem Restaurant: VRCAFÉ, im 3. Stock des Gebäudes gegenüber von Panthip Plaza, 86/1 Sridonchai Road, Ecke Chang Klan Road. Geöffnet von 14 bis 23 Uhr. Die Spiele kosten von 120 Baht an aufwärts.

Facebook:  VR Café Thailand