Vertraute Abenteuer

Facebook tötet das Reisen. Interessante These, ganz und gar nicht aus der Luft gegriffen von Dieter Schnaas, Chefreporter der „Wirtschaftswoche“.

In seiner Kolumne beleuchtet Schnaas den Einfluss der Algorithmen auf unser Reiseverhalten und den Trend, nur noch das Vertraute zu suchen und nicht mehr das, was einst den Namen Abenteuer verdiente. Schnaas` Fazit: Das Ich, das heutzutage reist, „ist ein Ich, das nicht mehr unterwegs ist, wie einst, um seinen Lebensfluss zu unterbrechen, verloren zu gehen, sich selbst zu befragen. Sondern ein Ich, das unterwegs ist, um sein Ich vor dem Hintergrund wechselnder Landschaften in Szene zu setzen und zu behaupten.“

Facebook tötet das Reisen. Ist das so?