Sonnenbaden im Reich der Khmer

Video Faszination-Fernost/B. Linnhoff

Für einen kurzen Moment denken wir: So kann man sich doch nicht verfahren! Wir sind mit dem Scooter unterwegs auf Koh Phangan. Es sind noch wenige Kilometer bis zum Haad Rin Beach, dem tagsüber friedlichen Schauplatz der weltberühmten Full-Moon-Party. Da überrascht uns rechts am Wegesrand Angkor Wat.

Foto: Booking.com
Rezeption Le Palais (Foto: Faszination Fernost/B. Linnhoff)

Le Palais heißt der Laden, Der Palast. Angkor Wats Tempel, an den Strand von Koh Phangan gebeamt. Schräge Idee, denken wir. Sonnenbaden auf Kambodschanisch in Thailand. Aber warum nicht? In Las Vegas ist The Venetian daheim – ein Hotel, das der Stadt Venedig nachempfunden wurde. Mit Canale Grande und allem, was dazugehört. Allerdings ist Koh Phangan nicht Las Vegas und hoffentlich auch nicht auf dem Weg dorthin.

Foto: Booking.com

Als Zaungäste können wir Le Palais nur von oben betrachten; ein Urteil über die Qualität der Zimmer oder des Service` steht uns nicht zu.

Das Bayon-Zimmer (Foto: Homepage Le Palais)

Von „Ausgezeichnet“ bis hin zu „Fabelhaft“ tendieren die Gästebewertungen auf den Buchungsportalen im Netz, negative Bewertungen gibt es nur vereinzelt. Die ZImmerpreise reichen je nach Portal von 80 bis 220 Euro die Nacht, da lohnt der Vergleich. Die günstigsten Angebote lassen vermuten, dass das junge Hotel noch um sein Publikum kämpfen muss.

Für die jungen und jung gebliebenen Back- und Flashpacker, die drei Kilometer weiter am Haad Rin Beach unterm  Vollmond den Strand platt tanzen, wird der noble Palast eher nicht die erste Wahl sein.

Und tschüs!. (Foto: Booking.com)

Fotos: Faszination Fernost/B. Linnhoff (3), Booking.com (3), Le Palais (1)

Videos: B. Linnhoff, Le Palais

Song in meinem Video: Ausschnitt aus „Cambodia“ von der wunderbaren Gruppe „Krom“

https://www.facebook.com/lepalaishotel/videos/1352176534850844/
Medung am 6. 10. 2020:

Hotel entschuldigt sich für Angkor-Wat-Fassade