Industrie-Chic im alten Bangkok

Hotel Inn A Day Bangkok

Wer gerne oben liegt, nimmt mein Zimmer: Im „Fresh Market“ – so heißt der Raum, 20 qm, Makrelen an der Wand – stößt das Kingsize Hochbett fast an die Zimmerdecke. Am Boden habe ich, laut Homepage, City view. City view? Scheint eine kleine Stadt zu sein, von meinem Fenster aus gesehen. Doch wir sind im Moloch Bangkok, im Viertel Phra Nakon, im alten Teil der thailändischen Hauptstadt.

In dem Haus, das ich für zwei Nächte gebucht habe, wurde einst Kokospalmzucker verarbeitet und gelagert. Der Geschäftszweck hat sich vor drei Jahren geringfügig geändert: Heute werden dort Gäste gelagert.

Inn A Day heißt das Hotel mit integriertem Restaurant, entspannt-freundlichem Personal und einem Inhaber, der durch tägliche Anwesenheit glänzt und nur einen Wunsch hat: dass der Gast sich zuhause fühlt wie bei Freunden.

Zu Gast bei Freunden

Veraus Chinitsarayo

Foto: Faszination Fernost/B. Linnhoff

Veraus Chinitsarayos heißt der junge Mann, der die Fabrik seiner Eltern am Ufer des Chao Praya in ein zeitgemäßes Bed&Breakfast transformieren sollte. Veraus zog den Architekten Jurathip Intrasassai zu Rate, dessen Industrie-Chic die Historie des Hauses zitiert und zugleich den Übergang in eine neue Zeitrechnung markiert.

Dabei wuchert der Designer mit dem Pfund, das ihm die Lage des „Inn A Day“ auf dem Tablett serviert: Genau gegenüber erhebt sich auf der anderen Seite des Flusses der Wat Arun, der Tempel der Abenddämmerung – ein Anblick, den der Gast aus jedem der elf Zimmer genießen kann.

Halt, nein, nicht aus jedem Zimmer. Aus meinem nicht, das wissen selbst die Black Fööss: He fählt nur vum Balkon die Aussicht op de Dom. Op de Thai-Dom in diesem Fall.

City view halt. Ohne den Wat Arun im Blickfeld schafft es meine Kemenate nicht einmal auf die hauseigene Homepage. Mit 3 500 Baht (ca. 87 Euro) pro Nacht ist meines selbstredend das billigste Zimmer, wenngleich keineswegs billig für Bangkok-Verhältnisse.

Hotel Inn A Day Bangkok

Das Inn A Day von außen – einst Fabrik, heute Hotel

Das Inn A Day ist der ideale Ausgangspunkt, um Bangkoks Old Town zu erkunden. Die grandiosen Tempelanlagen Grand Palace und Wat Pho, Pflicht für jeden Erstbesucher Bangkoks, liegen nur wenige Gehminuten entfernt.

160511_Innaday_Map_Phra_Nakhon

Zum Vergrößern auf die Karte klicken

Doch der Reiz der alten Stadtteile Phra Nakhon und Rattanakosin liegt nicht allein in ihrer Geschichte, sondern in der ungewöhnlichen, quicklebendigen Mixtur auf kleiner Fläche: Alte Tempel, moderne Cafés, Frischmärkte, Jazz live, der Trubel der Khao San Road in der Nachbarschaft renommierter Museen: National Museum, Queen Sirikit Museum, Bank of Thailand Museum, National Gallery of Thailand.

All das in Rufweite des großen Flusses. Von den Anlegestellen Tha Tien und Phra Athit erreicht man schnell und spektakulär den Anschluss ans moderne Bangkok – via Expressboot für ganz kleines Geld auf dem Chao Praya, dem Fluss der Könige.

Chao Praya Bangkok

Fotos: B. Linnhoff, Homepage Inn A Day (6), Karte Phra Nakon: Wikipedia

Das englischsprachige Portal BK macht mit vielen Insidertipps Appetit auf Bangkoks Old Town.

Hotel Inn A Day

57-61 Maharat Road

Phra Nakhon

Bangkok 10200

Phone: +66-2-221-0577, +66-2-221-0470

Email: info@innaday.com

160511_Innaday_Lage