„It Begins with the People“

Seit knapp sieben Jahren lebe ich nun in Thailand. Es waren nicht die ruhigsten in der Geschichte des Königsreiches. Straßenschlachten, Flut, Regierungswechsel, Militärcoup, Bombenanschlag. Da verschiebt sich schon mal die Perspektive, da stelle ich mir schon mal die Frage: Wie geht es weiter, mit dem Land und mit mir, dem Gast?

Gestern “ stolperte“ ich im Netz über das offizielle Video des thailändischen Tourismusamtes (TAT): Amazing Thailand – It Begins with the People. Und plötzlich waren sie wieder da, die Gründe und Empfindungen, die mich 2008 als Übersiedler in dieses Land gesogen haben. In ein Land, das mich aufnahm wie einen Freund und unverändert fasziniert. Es beginnt mit den Menschen.

Natürlich hat das TAT-Video einen Auftrag, und den erfüllt es offensichtlich auch: 20 Millionen Gäste von Januar bis August meldet das Amt; der Bombenanschlag vom 17. August in Bangkok scheint ohne massive Auswirkungen zu bleiben. Im vergangenen Jahr waren es Ende August 15,4 Millionen Ankünfte, da Demonstrationen und Militärcoup die Reiselust der internationalen Besucher dämpften.

Das Video zeigt Thailand von seinen schönsten Seiten. Mit dem Wort Paradies sollten wir vorsichtig umgehen. Und doch bringt Thailand für Reisende eine Menge mit, um diesen Anspruch zu erfüllen. Amazing Thailand – It Begins with the People: