Touri-Aktion: 1. Preis – Änderungsschneiderei

Einst lag Schönheit im Auge des Betrachters, heute liegt sie unterm Messer. Mit dieser Erkenntnis kann man arbeiten, dachte sich Thailands Tourismusbehörde. So wuchert sie nicht mit den Pfunden, die man hat, sondern mit denen, die weg müssen. Oder an den falschen Stellen sitzen.

Seit März lockt das Amt mit dem Skalpell: „Extreme Makeover“ heißt die Kampagne, was man mit „Verschönerung“ übersetzen kann oder auch mit „gründlicher Veränderung“. Erster bis dritter Preis:  Kosmetische Operationen. Offizielles Ziel der Aktion: Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden, sprich: Wellness. Vor allem aber soll die Kampagne neue Besucher ins Königreich locken.

150915_Extreme_Makeover

Thailands Touristiker wissen, dass die Menschen heute nicht mehr warten wollen, bis irgendwann der gnadenlose Joker Schwerkraft ins Spiel kommt. Bis noch so viele Yoga-Kopfstände nichts mehr ausrichten gegen das südwärts tendierende Kinn. Den Jungbrunnen gibt es nur im Märchen, Schönheit aber in der Änderungsschneiderei.

Bangkok ist die Zentrale für plastische Chirurgie, Geschlechtsumwandlungen inbegriffen. Während in Hollywood Damen und Herren Behandlung meist leugnen, ohne eine Miene zu verziehen (Miene ist nämlich out), geht Thailand mit dem Thema öffentlich entspannter um. Ansonsten aber ähnlich obsessiv. Mit dem Wunsch nach dem angesagten, bevorzugt ovalen Gesicht (für Frauen) und der Sehnsucht nach dem perfekten Körper setzt die Beauty-Industrie Milliarden um.

150915_Beauty_oval

Foto: HiSoParty

Da der Hang zur Selbstoptimierung im Westen genauso greift wie im Fernen Osten, ist die Kampagne ein Hit für TAT (Tourism Authority of Thailand): 2095 Bewerber aus aller Welt wollten eine gründliche Veränderung.

150915_X_Makeover

Chen Yuhan

Eine Jury aus TAT-Angestellten, Ärzten und Schönheitschirurgen kürte die drei Gewinner: Chen Yuhan (China), Novi Meyliani (Indonesien) und Darleen Cubas (USA). Das Trio reiste Mitte August nach Thailand und unterzieht sich seither Schnitt für Schnitt kosmetischen Eingriffen, deren Ergebnisse auf der Makeover-Homepage stehen.

Die Siegerin bekommt immerhin 5 000 Dollar sowie zwei kostenfreie Nächte im The Sunset Beach Resort & Spa Taling Nga auf Koh Samui.

150915_Makeover

Darleen Cubas

Wir können Thailands Tourismusbehörde zu der Kampagne nur gratulieren, sie wurde in der Tat zu Ende gedacht. Denn auch die abstimmenden Fans können gewinnen, 12 Hotel- und Schönheitspakate nämlich werden ausgelobt im Wert von 15 000 bis 150 000 Baht (ca. 417 bis 4 170 Dollar).

Das Original stammt übrigens aus den USA, dort lief „Extreme Makeover“ als TV-Serie von 2002 bis 2007. In Thailand werden wir die Kampagne sicher auch in Zukunft erleben. Vermutlich ist es nur eine Frage der Zeit, ehe die Preise eins bis drei auf den neuesten Stand gebracht werden: Stammzellentherapie.