Autor: Bernd Linnhoff

Borneo: Rund ums Ei – Schwalben und Schildkröten

Chinesen lieben Vogelnester In der Gomantong-Höhle 30 km südlich von Sandakan ernten schwindelfreie Malaien Nester der Salangan-Schwalben ab. Ein schwieriger Job, aber ein lohnender. Geerntet wird nur zweimal im Jahr, um die Art zu erhalten. Die Chinesen bezahlen Preise im fünfstelligen Euro-Bereich für ein Kilo der Eier, die Schwalbennestersuppen erst zur Delikatesse machen. Solche Kostbarkeiten wecken Begehrlichkeiten. So müssen Männer Nacht für Nacht in luftiger Höhe und schmalen Hütten außerhalb der Höhle übernachten, um Räuber abzuschrecken, die von außen direkt zu den Eiern vorstoßen wollen. Zwei große Höhlen bilden das Höhlensystem von Gomantong: Die besser zugängliche Simud Hitam („schwarze...

Read More

Borneo: Wenn der Nasenaffe angibt

Borneos Natur: Bedroht Unser Flug (ca. 350 km) von Kota Kinabalu ins kleine Sandakan im Nordosten Sabahs war ein Flug in Borneos bedrohte Natur. Wenn`s regnet, wird`s glitschig: Auf der anschließenden zweieinhalbstündigen Fahrt mit dem Van sahen wir ein Auto im Graben, mit einem Salto hatte es sich gerade von der schlüpfrigen Straße verabschiedet. Ein Bild, das unseren Fahrer und Führer Jeffrey nicht weiter beeindruckte; er neigt von Haus aus zu bedächtiger Fahrt. Die 15-minütige Bootsfahrt von Sukau am Ufer des Kinabatangan zur Lodge stimmte uns auf das Borneo ein, das wir seit unserer Jugend im Kopf hatten: Eine...

Read More

Borneo: Erntedank und Jazz in Kota Kinabalu

Farbenfrohes Spektakel Es war ein kurzer, aber sehr intensiver Trip nach Sabah. Zusammen mit Sarawak bildet Sabah (beides Bundesstaaten) den malaysischen Teil von Borneo. Am 10. Juni flogen wir von Bangkok über Kuala Lumpur (KL) nach Kota Kinabalu (KK), wo wir zweimal im Hotel Jesselton übernachteten. Sabahs Hauptstadt Kota Kinabalu ist eine moderne, trotz der gut 200 000 Einwohner eher ruhige Stadt am Südchinesischen Meer. Dank der gelassenen, warmherzigen Freundlichkeit der Menschen, die fast ausnahmslos hervorragend Englisch sprechen, fühlten wir uns sofort wohl. Traveller-Glück: Am ersten Wochende erlebten wir mit dem Erntedankfest ein farbenfrohes Spektakel. Obwohl eher zufälliger Besucher,...

Read More

Der Autor

Nach dem Abschied von meinem Beruf als Sportjournalist und Kommunikationsberater zog ich 2008 von Deutschland nach Thailand. Vier Jahre wohnte ich im elektrisierenden Bangkok, nun lebe ich in Chiang Mai. Thailand ist das ideale Drehkreuz für Reisen in Südostasien, und so bin ich häufig unterwegs, vor allem in Myanmar, Laos, Vietnam, Kambodscha oder Malaysia – wenn ich nicht gerade das Leben in meiner zweiten Heimat genieße.

Auch auf Facebook